One Piece und Attack on Titan Mangaka zeigen ihr Mitgefühl für den Opfern des Kumamoto Erdbebens

Wie es einige von euch erfahren haben, fand am 14. und 16. April ein furchtbares Erdbeben in der Präfektur Kumamoto statt. Bei solchen Momenten ist Unterstützung eines der wichtigsten Hilfsmittel für die Menschen aus der betroffenen Region.

So hat auch Eiichiro Oda, der Erfinder von One Piece, sein Mitgefühl in Form einer selbstgeschriebenen Nachricht mit einer Zeichnung von Luffyund Kumanon, dem Maskottchen der Präfektur, auf dem offiziellen Twitter Account von One Piece veröffentlicht, übrigens ist Kumamoto die Heimatstadt von Oda-sensei.

Text:

Kumamoto One Piece
,, KUMAMON
Dort war ein großes Erdbeben in Kumamoto (ganz Kyushu). Ich bin in Kumamoto geboren, es ist meine Heimatstadt. An die, die gerade an den Folgen betroffen sind: Ich hoffe es von meinem Herzen sehr, dass es euch gut geht. Ich konnte sofort meine Familie und Freunde aus der Region kontaktieren, auch sie waren alle besorgt. Nun geben sie ihr bestes. Jeder, mit dem ich danach Kontakt hatte, hat mich versucht zu beruhigen. Sie sind so stark!! Aber es gibt eine Grenze für all die Menschen, die sich nun zusammenreißen müssen. Aber bevor diese Grenze bricht, möchte ich diese Menschen irgendwie beruhigen. Es ist wichtig, dass die Erwachsenen ihre Kinder nicht in Sorge versetzen. Am meisten möchte ich die Kinder zum Lachen bringen! Wenn sie lachen, können die Erwachsene ihr Bestes tun. Es ist immer noch für die nicht betroffenen Menschen schwer, ihre Hand zu geben, aber ich werde definitiv mit Hilfsaktionen helfen. Bleibt stark, egal wie!!”

Einige Sprecher der Strohhutbande haben auch ihre Unterstützung angeboten, diese wären: Ikue Ohtani (Chopper), Kazuya Nakai (Zoro), Akemi Okamura (Nami), Yuriko Yamaguchi (Robin), Kazuki Yao (Franky), Kappei Yamaguchi (Usopp) und Mayumi Tanaka (Luffy. Jeder von ihnen hat versprochen auf irgendeiner Art und Weise den Opfern zu helfen, damit sie stark und glücklich bleiben.

Die Sprecher haben auch eine Tafel mit Sprüchen und ihren Unterschriften beschrieben, das nun zur betroffenen Region verschickt wird (oder wohl wurde).

sign-board.png

Auch der Attack on Titan Mangaka Hajime Isayama ist einer der Mangaka, die aus der Region kommen (Er selbst kommt aus Hita, das in der Präfektur Ōita liegt), wodurch er ein Bild gezeichnet hat, um die betroffenen Menschen zu unterstützen. Auf dem Bild sind Eren, Mikasa und Armin zusammen mit Kumamon und Mejiron, dem Maskottchen der Ōita Präfekturebene zu sehen, die alle einen großen Feind bekämpfen. In seinem Blog schrieb Isayama: ,,Wenn die Zeit für mich gerade schwierig war, auch bei schlechten Umständen, habe ich mich an den Helden aus Mangas erinnert, die für ihr Leben gekämpft haben. Ich habe mich auch daran erinnert, dass sie es irgendwie geschafft haben. Ich habe diese Zeichnung mit diesen Gefühlen gezeichnet.”

Attack on Titan Kumamoto

Quellen: One Piece.com, Sankei Photo; Via Otakomu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo