Nippon: Umi no Hi ~ Tag des Meeres

umi no hi bild 1


Dass die Japaner die Natur sehr schätzen und diese auf ihrer Art und Weise ehren, ist wohl für die Meisten bekannt. Eine Form dieser Ehrung findet genau heute am 18.07. in Japan statt. Genannt wird dieser Feiertag übrigens Umi no Hi – Tag des Meeres.

Am Tag des Meeres möchte gerne die japanische Bevölkerung die Bedeutung des Meeres in Japan im Mittelpunkt stellen. (Vergisst hierbei nicht die Lage von Japan.) Der Tag des Meeres wurde im Jahr 1996 eingeführt und findet immer am dritten Montag im Juli statt. Bis zum Jahr 1996 kannte man diesen Tag unter dem Namen Umi no Kinen-bi (Meeresgedenktag), wobei die Bedeutung zu diesem Tag noch eine andere hatte: So führte der Kommunikationsminister Shōzō Murata diesen Tag in Japan ein, damit an dem Besuch des Meiji-Tennō erinnert wird, der im Jahr 1876 mit dem Dampfschiff Meiji-Maru eine kaiserliche Rundreise durch Tōhoku durchgeführt hatte. Diese Rundreise endete am 20. Juli, weswegen dieser Feiertag noch bis 2003 am 20. Juli zelebriert wurde.

Nun dient der Feiertag ebenfalls als Brückenzeit der feiertagslosen Zeit zwischen dem Mai und dem September. Übrigens wird an diesem Tag nicht nur das Meer groß geschrieben, sondern auch die Marine, die ebenfalls für Japan eine wesentliche Rolle spielt. So zelebrieren die Japaner ihren Tag des Meeres mit einigen Wassersportwettkämpfen, Shows oder auch mit Ausstellungen, die einen Bezug auf das Meer und die Seefahrt haben.

Gerne wird dieser Tag auch mit der romantischen Variante geehrt. Wie zum Beispiel in Odaiba, eine künstliche Insel in der Bucht von Tokio. Der Strand verwandelt sich abends zu einem beliebten Date-Treffpunkt, die mit wunderschön, leuchtenden Papierlaternen geschmückt ist. Diese Papierlaternen werden von den Besuchern selbst aufgeleuchtet.

[foogallery id=”7820″]

Images: Flickr / Manish Prabhune

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo