Empfehlung: Zero no Tsukaima

Willkommen in der Magierakademie von Tristain. An dieser gehobenen Schule werden junge adlige zu waschechten Zauberern ausgebildet.the-familiar-of-zero-season-1-screenshot-3
Eine von ihnen ist die 16 jährige Louise Françoise de La Vallière, oder wie sich von ihren Klassenkameraden “liebevoll” genannt wird, Lousie die Null.
Dieser Spitzname leitet sich davon her, dass dem Mädchen jegliches Talent für alles Magische fehlt, weshalb ihre Zaubersprüche sich fast ausschließlich in enormen Explosionen äußern. Doch auch trotz ihrer mangelnden magischen Fähigkeiten muss das Mädchen nun, wo sich das zweite Jahr an der Akademie dem Ende entgegen neigt, einen sogenannten Vertrauten beschwören, magische Lebewesen die ihren Meister ein Leben lang begleiten und unterstützen.
Als die meisten bereits Vertraute wie feuerspuckende Salamander, Frösche oder gar riesige Maulwürfe beschworen haben, ist Louise nun an der Reihe und verursacht, wie üblich, eine enorme Explosion, doch als der Rauch sich lichtet steht auch ihr Vertrauter vor der verblüfften Menge.
Verblüfft, da es sich bei diesem um einen in fremden Zungen redenden Menschen handelt:
Saito Hiraga, 17 Jahre alt und Japaner.the-familiar-of-zero-season-1-screenshot-1
Die ganze Schule befindet sich in Aufruhr, ob der ungewöhnlichen Beschwörung, die Lehrer jedoch beschäftigt nur eines, die Runen welche auf Saitos Hand erschienen, nachdem Louise den Pakt mit ihm geschlossen hat.
Diese Runen trifft eine besondere Bedeutung, da sie bedeuten, dass Saito ein legendärer Vertrauter mit besonderen Fähigkeiten ist. Von denen existieren auf der gesamten Welt nur vier Stück und die Meister eben jener sind allesamt mächtige Magier.
Was auf Lousie eigentlich nicht zutrifft…
Zero no Tsukaima basiert auf der Light Novel Reihe des 2013 verstorbenen Autors Noboru Yamaguchi, für welche er bis zu seinem Tod 21 Bände verfasst hat. Leider konnte er die romantisch-spannende Fantasygeschichte rund um Louise und Saito nie zum Ende führen.zero-no-tsukaima-415-wall1200
Dies trifft jedoch nicht auf den Anime zu. Dieser umfasst ganze vier Staffeln mit insgesamt 49 Folgen und schließt den Anime mit der letzten Staffel “Zero no Tsukaima F” gekonnt ab.
Dabei steht meist die Anfangs noch ziemlich kaltherzige Beziehung der Protagonisten im Vordergrund, welche mit der Zeit in romantische, aber auch dramatische Szenen ufert.
Fantasy-Fans die mittelalterliche Szenarien bevorzugen werden garantiert keinen Fehler begehen, wenn sie sich diese grandiose Roman-Umsetzung ansehen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo