Das Kyoto-Special I Teil 1

kyoto
Original photo by fourseasons.com

KYOTO – Ein Name, den bestimmt einige von euch schon gehört hat. Spätestens dann, wenn irgendeine Klasse aus einem Anime oder Manga ihren Schultrip dort verbringt oder wenn ihr mit Hilfe der Google-Suche nach einzigartigen Orten Japans tippt.

Aber was zieht die Menschen nach Kyoto? Die Stadt, die die geschichtliche und kulturelle Seite Japans am besten repräsentiert, war sogar von 794 bis 1868 Sitz des kaiserlichen Hofes von Japan und heutzutage der Verwaltungssitz der Präfektur Japan. Jedoch glänzt Kyōto am meisten durch die hunderten an buddhistischen Tempeln und Shintō-Schreinen, sowie mit einigen Palästen und Gärten, die aus Respekt nicht während des Zweiten Weltkriegs zerstört wurden.

Mit diesem mehrteiligen Special will ich euch interessante, bedeutende und außergewöhnliche Orten und Stellen aus Kyoto vorstellen, damit vielleicht euer nächster Trip nach Japan Kyoto heißen könnte. Der erste Teil der Reihe soll klein Anfangen und euch dementsprechend drei kleine Spots bekannt machen, die einen Besuch auf jeden Fall verdient haben.

 

Foto von yellow bird woodstock auf Flickr

1. Der Jishu Schrein

Auf der Suche nach einem Ort, worin eure Beziehung für immer ein voller Erfolg werden soll? Genau dies verspricht der Jishu Schrein, welcher sich am Gelände des Kiyomizu-dera Tempels befindet und mit einer Legende versehen ist, worin jede Liebe erfüllt wird, wenn du deine Augen schließt und durch die Lücke zwischen den zwei Wahrsager-Steinen langläufst. Passend zum Motto kannst du dort Liebesamuletten für Paare oder für Singles, die gerne bald heiraten möchten, finden.

Zur offiziellen Website geht es >>>hier<<<.  (japanische Website)

 

Bild von photo53

2. Die Gion Tatsumi Brücke

Die Gion Tatsumi Brücke wird auch gerne als ,,die malerischste Stelle in Gion” bezeichnet und ist ein beliebter Spot um Fotos zu machen. Die Brücke findet ihr zwischen Shinbashi-dori und Shirakawa-minami-dori und fällt gerade durch seine rot lackierten Säulen und dem Steinpflaster auf. Dieses Szenario ist sehr ,,kyotoisch” und lässt die Besucher dazu anregen einen Kimono zu tragen.

 

Bild von Wikipedia

3. Der Toei Kyoto Studio Park (Toei Uzumasa Eigamura)

Wie ich es zuvor erwähnt hatte, ist Kyoto sehr gut geeignet, wenn ihr mehr über die Geschichte von Japan erfahren wollt. Der Toei Kyoto Studio Park ist ein Ort, der viele Ereignisse, Traditionen, Besonderheiten und Attraktionen aus der früheren Zeit präsentiert. Ebenfalls wird der Park, zum Beispiel mit seinem Teehaus, als Drehort für historische Filme benutzt. Neben zahlreichen Fotos, die du dort machen kannst, werden auch nette Events angeboten, wodurch du das ehemalige Leben besser nachvollziehen kannst.

Beitragsbild, cover image: Wallpaperup.com 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo