Clannad, Air und Kanon Illustratorin verlässt Visual Art´s / Key um selbständiger zu werden

Die Illustratorin für die Charakterdesigns und den originalen Zeichnungen hinter den Visual Novels wie Kanon, Air oder Clannad, Itaru Hinoue, gab nun an die Firma Visual Art´s zu verlassen um als Freiberuflerin arbeiten zu können. Ihre letzte Arbeit mit Visual Art´s/Key war Harmonia, welcher ab dem Freitag auf Steam veröffentlicht wird.

Hierbei erklärte Hinoue, dass es Zeiten gibt bei einer Spielefirma, wo ihre Zeichnungen nie veröffentlicht wurden. Sie bemerkte die lange Entwicklungsphase von Key, weswegen sie immer befürchtete, dass ihre Zeichnungen nicht mehr veröffentlicht werden oder sogar in Vergessenheit geraten würden. Aus diesem Grund möchte sie gerne ihr Horizont erweitern und hatte schon einige Male ihre Kündigung eingereicht, kehrte jedoch immer wieder zurück. Diesmal meint Hinoue wäre Schluss damit.

Als gefragt wurde, was sie nun als nächstes gerne machen möchte meinte sie, dass ihre Spiele eine Anime-Adaption bekamen, jedoch hatte sie bis jetzt an keiner originaler Story gearbeitet. Sie möchte gerne Charaktere für einen originalen Anime zeichnen. Auch fügte Hinoue hinzu, dass sie gerne im Horrorbereich arbeiten würde. Lachend sagte sie am Ende, dass sie gerne einen Shin Godzilla Dōjinshi und einen 4-Panel Manga zeichnen würde.

Hinoue arbeitete als Illustratorin und Charakterdesigner für Key, worin sie auch als Gründungsmitglied zählte. Key ist eine Marke aus Osaka und ein Teil des Spielepublishers VisualArt´s. Während ihrer Zeit bei Visual Art´s durfte sie die Charakterdesigns zu mehrere Visual Novels zeichnen, worunter auch Kanon, Clannad oder auch Little Busters! dazu gehörten. Hinoue war auch als Art Director für den neunten Key Visual Novel, Rewrite, zuständig.

Quelle: Animate Times

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo